CHICAGO
Jetzt
abstimmen
Durchblick
Chicago Xmas '18
2. BuLi-Rückrunde in...
Tagen
Stunden
Minuten
Sekunden
2. Bundesliga
Tippspiel Top-10
Chicago-Pressespiegel 
Anschlag in Nordsyrien - US-Soldaten unter Opfern
(17. Januar) Damaskus - Bei einem Selbstmordanschlag auf die von Kurden kontrollierte Stadt Manbidsch im Norden Syriens sind Aktivisten zufolge mindestens 18 Menschen ums Leben gekommen. Unter den Opfern sind nach Angaben des US-Militärs auch amerikanische Soldaten. Nach Angaben des Zentralkommandos der US-Streitkräfte sind zwei der Toten US-Soldaten. Zudem seien ein Zivilbediensteter der USA und ein lokaler Mitarbeiter, der für die US-Streitkräfte gearbeitet habe, getötet worden. Die Terrormiliz Islamischer Staat reklamierte die Tat über sein Sprachrohr Amak für sich.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Zahl der Opfer nach Terroranschlag in Nairobi steigt auf 21
(17. Januar) Nairobi - Die Zahl der Todesopfer des Anschlags auf ein Luxushotel in Kenias Hauptstadt Nairobi ist nach offiziellen Angaben auf 21 gestiegen. Zudem seien fünf Angreifer getötet worden, sagte der Polizeichef. Unter den Todesopfern sind 16 Kenianer, ein Brite, ein US-Amerikaner und drei Menschen afrikanischer Herkunft, dessen Nationalitäten noch geklärt werden müssten. Kenias Präsident Uhuru Kenyatta hatte zuvor von 14 Opfern gesprochen. Zwei Menschen wurden im Zusammenhang mit dem Anschlag festgenommen. Terroristen hatten am Dienstag den Komplex um das Hotel DusitD2 angegriffen.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Tote bei Anschlag in Nordsyrien - US-Soldaten unter Opfern
(17. Januar) Damaskus - Bei einem Anschlag auf die von Kurden kontrollierte Stadt Manbidsch im Norden Syriens sind Aktivisten zufolge mindestens 18 Menschen ums Leben gekommen. Unter den Opfern sind nach Angaben des US-Militärs auch amerikanische Soldaten. Die von den USA angeführte internationale Koalition schrieb auf Twitter, bei der Explosion seien Mitglieder des US-Militärs getötet worden. Eine Zahl wurde nicht genannt. Die Terrormiliz IS reklamierte die Tat über sein Sprachrohr Amak für sich. Präsident Donald Trump ist nach Angaben seiner Sprecherin über die Situation unterrichtet worden.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Manbidsch: US-Soldaten sterben bei Anschlag im Norden von Syrien
(17. Januar) Bei einem Selbstmordanschlag in Manbidsch sind unter anderem amerikanische Militärangehörige getötet worden. Der "Islamische Staat" reklamierte die Tat für sich.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Skistar Shiffrin: Und sie ist erst 23
(16. Januar) Mikaela Shiffrin ist dabei, sämtliche Rekorde im alpinen Skisport zu pulverisieren. Die junge US-Amerikanerin hat sich längst aus dem Schatten ihrer großen Teamkollegin Lindsey Vonn gelöst.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Beliebtes Geschicklichkeitsspiel: Aus hoffnungsloser Lage: Ist das der beste Jenga-Zug überhaupt?
(16. Januar) Dieses Jenga-Spiel scheint für Jared Andrews verloren. Doch dann bringt der Amerikaner einen unglaublichen Zug, der das Blatt wendet. Und der gesamte Freundeskreis flippt aus.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Video: Feuerwehr rettet Jungen aus dem Eis
(16. Januar) Das Kind war in der Nähe von Chicago in einem Teich eingebrochen.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Chicago: Feuerwehr rettet Jungen aus dem Eis
(16. Januar) Das Kind war in der Nähe von Chicago in einem Teich eingebrochen.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Feuerwehr rettet Jungen aus dem Eis
(16. Januar) Das Kind war in der Nähe von Chicago in einem Teich eingebrochen.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Wie der Iran als Gottesstaat zur Großmacht aufstieg
(16. Januar) Am 16. Januar 1979 floh der Schah aus dem Iran. Seit der islamischen Revolution 1979 herrschen die Mullahs - trotz aller Probleme und Amerikas Widerstand.

Kommentare: 0
Klicks: 0


chicago.expat.info © 2019 secession limited | contact | advertise